Wetter Deutschland

Heute
FR
SA
SO
MO
DI
Berlin Hamburg München Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Hannover Leipzig Nürnberg Erfurt Rostock Kassel Wolfsburg Zwickau Flensburg Cottbus Konstanz
Wetter
Temperatur
Niederschlag

Deutschlandwetter

2. Juli 2015

Wettervideos

Reisewetter

Aktuelle Wetterlage in Deutschland

Morgen langanhaltende sonnig und trocken, dabei vor allem in der Südwesthälfte eine hohe bis extreme Wärmebelastung.

In der Nacht zum Donnerstag ist es vielfach klar und die Temperatur geht auf 23 bis 17 Grad in der Westhälfte zurück.
In der Osthälfte werden 16 bis 11 Grad erwartet, in einigen Mittelgebirgstälern kann es dort auch noch frischer werden.

Vorhersage

Am Donnerstag setzt sich das Hochsommerwetter fort und die Luft erwärmt sich weiter, sodass sich die starke Wärmebelastung Richtung Nordosten ausdehnt.
In Südwesten und Westen herrscht zum Teil sogar eine extreme Wärmebelastung. Zum Nachmittag erreichen den äußersten Westen einzelne dichtere Wolkenfelder, im Bergland sind Quellwolken möglich. Dabei bleibt es aber weitgehend trocken.
Die Temperatur steigt nordöstlich der Elbe auf 26 bis 31 Grad, an der Ostsee bei auflandigem Wind auf 20 bis 26 Grad. Sonst werden 30 bis 37 Grad erwartet, entlang von Rhein, Mosel und Saar bis 39 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig und vor allem im Norden zeitweise böig aus Ost bis Südost.
In der Nacht zum Freitag ist es vielfach gering bewölkt oder klar. Einzig im äußersten Westen und Nordwesten ziehen von Frankreich Wolken auf. Einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen, die bei ihrem Auftreten dann aber kräftig ausfallen können.
Die Tiefstwerte liegen in der Osthälfte zwischen 17 und 11 Grad und gehen Werte zwischen 24 und 17 Grad in der Westhälfte zurück. Am Freitag gibt es in der Osthälfte erneut viel Sonne. In der Westhälfte zeigen sich im Tagesverlauf hingegen zeitweise dichtere Wolkenfelder.
Dabei können sich insbesondere in den Nachmittagsstunden Gewitter bilden. Dort wo diese auftreten, können sie aufgrund von Starkregen und Hagel zum Teil unwetterartig ausfallen. Sonst bleibt es aber trocken.
Die Höchstwerte steigen auf 30 bis 35 Grad im Nordosten und bis 38 Grad am Oberrhein. Nur im höheren Bergland und bei auflandigem Wind auch an der See, bleibt es etwas kühler. Der Wind weht abgesehen von den Gewittern schwach bis mäßig aus Ost bis Südost.
In der Nacht zum Samstag ist es meist gering bewölkt oder klar und die Luft kühlt auf Werte zwischen 24 und 17 Grad ab, nur im Osten und Südosten gehen dies vereinzelt bis 13 Grad zurück.



Unwetterwarnungen

  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Unwetter: 0 aktive Wetterwarnungen für Deutschland. Alle Warnungen hier.

Gesundheitswetter


Kopfschmerzen? Herz-Kreislaufprobleme? Wetterfühlig? Hier gehts zum Biowetter