Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.


Wetter Deutschland

Heute
DO
FR
SA
SO
MO
Berlin Hamburg München Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Hannover Leipzig Nürnberg Erfurt Rostock Kassel Wolfsburg Zwickau Flensburg Cottbus Konstanz
Wetter
Temperatur
Niederschlag

Deutschlandwetter

26. Juli 2016

Wettervideos

Reisewetter

Aktuelle Wetterlage in Deutschland

Im Norden anfangs teils gewittriger Regen. Im Tagesverlauf im Osten und Süden erneut teils kräftige Gewitter, vereinzelt Unwetter mit heftigem Starkregen.

Heute ist es im Norden anfangs teils stark bewölkt und örtlich regnet es, vereinzelt gibt es Gewitter.
Sonst ist es nach Auflösung einzelner Nebelfelder zunächst wolkig mit Auflockerungen. Im Süden und Osten bilden sich im Tagesverlauf Schauer und teils kräftige Gewitter, vereinzelt unwetterartig durch heftigen Starkregen. Sonst ist es trocken, im Südwesten auch mit längerem Sonnenschein.
Zum Abend zieht im Nordwesten leichter Regen auf. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 21 Grad an der Nordsee und bis 29 Grad in der Oberlausitz. Von Gewitterböen abgesehen schwacher Wind.
In der Nacht zum Donnerstag breitet sich auf den Nordwesten und Westen starke Bewölkung mit leichtem Regen aus. Im Südosten und Osten fallen anfangs noch einige Schauer, ansonsten bleibt es trocken und ist mitunter aufgelockert bewölkt. Die Temperatur geht auf 17 bis 13 Grad zurück

Vorhersage

Am Donnerstag dominiert am Nordrand der westlichen Mittelgebirge dichte Bewölkung und zeitweise fällt etwas Regen, der im Tagesverlauf in Schauer und einzelne, kurze Gewitter übergeht.
An den Küsten sowie im Süden und Osten zeigt sich dagegen längere Zeit die Sonne und es bilden sich nur vereinzelt Schauer oder lokale Gewitter. Die Temperaturen erreichen 21 bis 27 Grad, mit den höchsten Werten im Süden und Osten. Der Wind weht schwach aus West bis Südwest.
In der Nacht zum Freitag fällt von der Küste bis zu den Mittelgebirgen gelegentlich Regen, der vereinzelt gewittrig sein kann. Nach Süden hin sind bei aufgelockerter, teils geringer Bewölkung kaum Schauer zu erwarten. Die Temperaturen sinken auf 18 bis 13 Grad.
Am Freitag bringt wechselnde bis starke Bewölkung in den nördlichen und mittleren Landesteilen schauerartige Regenfälle, vereinzelt kurze Gewitter. Im Süden scheint länger die Sonne und es bleibt weitestgehend trocken. Erst zum Abend besteht vor allem an den Alpen ein geringes Schauer- und Gewitterrisiko.
Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 24 Grad im Norden und 24 bis 29 Grad im Süden. Dazu weht schwacher bis mäßiger westlicher Wind mit starken Böen an der Nordseeküste und im westlichen Bergland. In der Nacht zum Samstag gibt es vor allem im Norden weitere Schauer, in der Mitte klingen sie dagegen allmählich ab und die Bewölkung lockert auf.
Im Süden bleibt es gering bewölkt und trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 17 und 11 Grad



Unwetterwarnungen

  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Unwetter: 0 aktive Wetterwarnungen für Deutschland. Alle Warnungen hier.

Gesundheitswetter


Kopfschmerzen? Herz-Kreislaufprobleme? Wetterfühlig? Hier gehts zum Biowetter