Unwetterwarnungen

Kreis Neunkirchen Regionalverband Saarbrücken Saarpfalz-Kreis Kreis Saarlouis Kreis St. Wendel Kreis Merzig-Wadern
WARNLAGEBERICHT für Rheinland-Pfalz und Saarland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Donnerstag, 23.11.2017, 14:28 Uhr Windböen, bevorzugt im Bergland stürmische Böen, vereinzelt Sturmböen, abends nachlassend. In der Nacht zum Freitag wieder Windzunahme. Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 24.11.2017, 14:30 Uhr: Am Rande eines Tiefdruckkomplexes zwischen den Britischen Inseln und Norwegen fließt mit einer kräftigen Südwestströmung sehr milde und zunehmend feuchte Luft nach Rheinland Pfalz und ins Saarland. Am Nachmittag greift von Westen eine Kaltfront über. WIND: Heute treten im Flachland gebietsweise WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7), im Bergland teils auch STÜRMISCHE BÖEN um 70 km/h (Bft 8) aus Südwest auf, insbesondere in exponierten Lagen der Eifel kommt es auch zu STURMBÖEN um 85 km/h (Bft 9). Zum Abend lässt der Wind vorübergehend wieder nach, dann treten vor allem im Bergland noch WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) auf. In Kammlagen sind anfangs noch STÜRMISCHE BÖEN um 70 km/h (Bft 8) nicht ganz ausgeschlossen. In der Nacht muss zunächst nur vereinzelt im Bergland mit WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) gerechnet werden. In den Frühstunden des Freitags frischt der Südwestwind wieder auf. Dann kommt es vor allem in der Nordhälfte zu WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7) und besonders in der Eifel auch zu STÜRMISCHEN BÖEN um 70 km/h (Bft 8), in Kammlagen sind auch einzelne STURMBÖEN um 85 km/h (Bft 9) nicht ganz ausgeschlossen. Zum Nachmittag beginnt sich der Wind allmählich wieder abzuschwächen. Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 23.11.2017, 17:30 Uhr Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, ze 

Wetter-Update

23. November 2017





TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.