Unwetterwarnungen

Kreis Stendal Stadt Halle/Saale Stadt Magdeburg Stadt Dessau-Roßlau Kreis Harz, Höhenlagen (Oberharz) Kreis Burgenland Kreis Mansfeld-Südharz Kreis Anhalt-Bitterfeld Kreis Salzland Kreis Harz Saalekreis Kreis Jerichower Land Kreis Wittenberg Altmarkkreis Salzwedel Kreis Börde Kreis Stendal
WARNLAGEBERICHT für Sachsen-Anhalt ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 28.05.2017, 15:33 Uhr Heute einzelne Gewitter, nachts abklingend, am Montag wieder auflebende Gewittertätigkeit mit Unwetterpotential. Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 29.05.2017, 15 Uhr: Ein Hoch verlagert seinen Schwerpunkt nach Osteuropa. Mit einer südlichen Strömung gelangt sehr warme und zunehmend feuchte Luft nach Sachsen-Anhalt. Heute Abend treten vom Harz bis zur Altmark örtlich kräftige Gewitter mit Starkregen um 25 l/qm innerhalb kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 75 km/h (Bft 8), mit geringer Wahrscheinlichkeit auch Unwetter aufgrund von heftigem Starkregen um 30 l/qm in kurzer Zeit auf. Nachts klingen die Gewitter wieder ab. Am Montag lebt die Gewittertätigkeit aber wieder auf. Ab den Mittagsstunden muss im gesamten Land mit kräftigen Gewittern gerechnet werden, die eng begrenzt unwetterartig mit heftigem Starkregen um 30 l/qm innerhalb 1 Stunde, Hagel und Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9) sind. Deutscher Wetterdienst, RWB Leipzig, Florian Engelmann 

Wetter-Update

28. Mai 2017





TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.